Wann ist der beste Zeitpunkt, SINN in Dein Business zu bringen?

04.11.2019
Weiterempfehlen: Kategorie:

Zur Titelfrage gibt es eine Antwort, die Dir möglicherweise nicht gefallen wird ;-)

 

Als studierte Juristin würde ich antworten: Das kommt darauf an... 

Das trifft es in diesem Falle jedoch nicht.

Und so antworte ich als Coach: Immer JETZT.

 

Sobald die Fragen nach dem passenden Zeitpunkt auftaucht, ist die Situation bereits da. Du hast Dir schon Gedanken gemacht, dass "etwas" ansteht. Es ist bereits in Deinem Bewusstsein angekommen. Andernfalls wäre die Frage überhaupt nicht im Raum.

 

In besonderem Maße gilt dies, wenn Du den Drang verspürst, etwas zu verändern, wenn Du eine Sehnsucht wahrnimmst oder Dinge schon länger nicht so laufen, wie Du es Dir vorstellst.


Ich möchte dies an 3 Kundenbeispielen verdeutlichen.

 

Beispiel #1: Du spielst mit dem Gedanken, Dich selbständig zu machen.

Dafür sind unzählige Überlegungen erforderlich. Und nun auch noch die Frage nach dem Sinn des eigenen Tuns?
Ja! Denn ohne diese Grundüberlegung führen alle weiteren Überlegungen nicht zum Ziel. Dann stehen die Details im Vordergrund und "die große Linie" geht verloren, aus der sich die passenden, sinnvollen Details erst ergeben.


Die zentrale Frage VOR dem Schritt in die Selbständigkeit ist:

Was ist der SINN meines künftigen Unternehmens? Was will ich damit erreichen, verändern oder bewirken?

Alle weiteren Überlegungen bauen darauf auf – und bringen so von Anfang an die passenden Kunden und ein hohes Maß an Erfüllung und Freude.


Beispiel #2: Die Entscheidung für die Selbständigkeit ist gefallen.

Du hast schon erste Schritte unternommen und stehst nun davor, Dein Angebot zu formulieren.

Doch es geht nicht voran.

Zumindest nicht so, wie Du es Dir wünschst.

Ständig tauchen neue Ideen, Gedanken und Möglichkeiten auf. Lege einen STOPP ein und frage Dich:

Wie positioniere ich mich mit dem, was mein SINN ist?

In der Coachinggruppe entstand auf diese Weise ein klarer, beschreibender Name für das SINN.VOLLE Business dieser Teilnehmerin :-)

Das war möglich, weil wir von der Oberfläche, dem "was sie macht" weiter in die Tiefe gegangen sind und immer stärker herausgearbeitet haben, worum es ihr wirklich geht. 

Der Slogan bzw. Name dafür ist dann wie von selbst entstanden, dank meiner Fähigkeit, Dinge auf den Punkt zu bringen - sprachlich, inhaltlich, persönlich.


Beispiel #3: Das Business läuft, doch der Sinn spielt derzeit eine untergeordnete Rolle.

Das war die Situation einer anderen Teilnehmerin in der Coachinggruppe. Mit ihrem „Brot & Butter“-Business läuft es sehr gut und sie verdient damit auch gutes Geld, das ihr wiederum viele andere Dinge ermöglicht. Nur ihr Sinn-Thema humpelt noch dahin. Bislang hat sie es als zweite, noch etwas unterentwickelte Säule betrachtet, der sie nun mehr Aufmerksamkeit geben wollte.

Für sie ging es um die Frage:

Wie verbinde ich meinen Sinn mit dem, was mir derzeit Geld bringt?

Ich zeigte ihr, wie sie ihre beiden Säulen so ergänzt, dass sie ihren SINN in beiden Bereichen lebt und dies auch leicht und ungezwungen kommuniziert. Auf diese Weise können sich diese beiden Seiten ergänzen und gegenseitig füttern. Über kurz oder lang wird sie entdecken, wie viel schneller ihr Sinn-Business zur Blüte gelangt. 

 

Du möchtest mehr Sinn in Dein Business bringen?

Im Selbstlernkurs "5-Tage-Reise zum Sinn" entdeckst Du Dein wichtigstes Anliegen und wie Du es Deinem Business zum Ausdruck bringst. 

 

Durch drei zentrale Fragen, deren Antworten Du miteinander zu einem Sinn-Satz verbindest, entsteht ein hohes Maß an Klarheit. Am Ende erfährst Du anhand von konkreten Beispielen, wie Du Deinen Sinn in Deiner beruflichen Tätigkeit erfolgreich einsetzen kannst. 

 

Zum Minikurs

 

Titelbild: Gerd Altmann / Pixabay (Image #3291991)

    • Auftakt-Coaching
    • Buchbestellung
    • Rückrufservice
    • Siehe Fragen / Wünsche
    Darf nicht fehlen
  • Ist ungültig
    • Ich bin damit einverstanden, dass meine mitgeteilten Daten gespeichert und zur Bearbeitung meiner Anfrage und Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail genutzt werden. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte erfolgt nicht. Meine Einverständniserklärung kann ich jederzeit kostenfrei und ohne jeden Nachteil mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
    Darf nicht fehlen
  • Anfrage senden